Rund ums Haus: Unsere kleinen Tipps und Tricks für intakte Abwasserleitungen!

Abwasserleitungen haben in ihrem Leben viel zu kämpfen. Immerhin erwarten wir von ihnen, dass sie oft jahrzehntelang täglich ihre Arbeit verrichten. Dabei setzt der Zahn der Zeit irgendwann jedem Material zu – das merken Sie dann etwa an verminderter Leistung oder einfach daran, dass Teile der Entwässerungsanlage einfach den Geist aufgeben. Dabei können Sie schon mit ein paar kleinen Handgriffen die Lebensdauer verlängern.

Tipps und Tricks rund ums Rohr

Verbesserungen im Haushalt können schon ganz klein anfangen, etwa mit dem bescheidenen Haarsieb im Abfluss. Insbesondere Haare fließen schnell ab und hinterlassen vorerst keine sichtbaren Schäden. Im Rohr selbst sieht das schon ganz anders aus. Dort nämlich sammeln sich Haare über einen längeren Zeitraum, bis ein fester Knoten entsteht. Weil sich an diesem auch noch anderer Schmutz festsetzt, bleibt die sich androhende Verstopfung häufig unbemerkt, bis es zu spät ist. Wer erste Warnzeichen – etwa einen gluckernden Abfluss – ignoriert, hat dann schnell das Badezimmer unter Wasser. Mit etwas Pech sitzt die Verstopfung dann auch noch gleich mehrere Meter tief im Rohr. Ein solches Objekt lässt sich mit Hausmitteln wie dem Pümpel oder gar der Rohrspirale nicht mehr ohne Weiteres beseitigen.

Aus dem gleichen Grund sollten Sie es übrigens auch vermeiden, Lebensmittelreste oder Hygieneartikel in den Abfluss zu geben. Auch diese können sich nach einer Weile verkeilen und das Rohr komplett verstopfen. Ein beliebter Übeltäter in dieser Hinsicht ist beispielsweise das klassische Feuchttuch. Diese lösen sich in Wasser nicht gut auf und führen schnell zu Rohrverstopfung. Geben Sie Essensreste stattdessen in die Biotonne und Hygieneartikel in den Abfalleimer – dort gehören sie hin und richten im Haus keinen weiteren Schaden an. Weil gerade Müll durch Hygieneartikel oft im Badezimmer anfällt, lohnt es sich, dort einen kleinen Abfalleimer zu haben.

Die Putzroutine machts

Auch bei der Reinigung können Sie einiges richtig oder falsch machen. Wir raten beim Putzen deshalb insbesondere dazu, für Abflüsse ausschließlich flüssigen und keinen festen Reiniger zu verwenden. Achten Sie dabei auch stets auf einen eher unsichtbaren Rohrkiller: Das Flusensieb im Wäschetrockner. Dort verfangen sich nach jedem Reinigungsvorgang unzählige kleine Fasern. Damit sorgen Sie nicht nur für saubere Abflüsse, sondern verlängern auch die Lebensdauer der Maschine und sorgen für einen ordentlichen Betrieb. Das Flusensieb sollten Sie ohnehin regelmäßig leeren, weil es eine aktive Brandgefahr darstellt.
Auch am und um das Dach können Sie für die Funktionstüchtigkeit Ihrer Entwässerungsanlage sorgen. Das betrifft insbesondere Dachrinnen, die regelmäßig gereinigt werden sollten. Andernfalls droht jedes Jahr spätestens im Herbst das Chaos, wenn Laub und Schmutz den Abfluss blockieren und Schmutzwasser stattdessen an der Hauswand herunterläuft. Das zusätzliche Gewicht kann die Dachrinne außerdem beschädigen, zumal faules Laub ein Paradies für Käfer aller Art ist. Einfacher geht es, wenn Sie über der Dachrinne ein Gitter installieren lassen. Weil das zwar Blätter abhält, aber keine Zweige, sollten Bäume in Dachnähe unbedingt beschnitten werden.

 

Bei Rückfragen können Sie sich während unserer Bürozeiten (Mo.-Fr. zwischen 07:00-17:00 Uhr) jederzeit an uns wenden. Wählen Sie dafür einfach unsere kostenlose Hotline 08000-696007. Unser Notdienst steht Ihnen im Übrigen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Rohrprobleme kümmern sich nicht um Geschäftszeiten – und wir auch nicht! Unser neuer 24/7-Service ermöglicht es Ihnen, Probleme zu melden und Angebote anzufordern, wann immer Sie sie entdecken.

Probleme melden und Angebote anfordern: Jetzt rund um die Uhr möglich!

Abfluss, Blätter, Dachrinne, Dachrinnen, Essensreste, Feuchttuch, Flusensieb, Gitter, Haare, Haarsieb, Hygieneartikel, Laub, Lebensmittelreste, Müll, Pümpel, Reinigung, Rohrkiller, Rohrverstopfung, Schmutz, Schmutzwasser, Verstopfung, Warnzeichen, Wäschetrockner
Vorheriger Beitrag
Unser Sonderauftrag für die Pflege der Geschichte Oer-Erkenschwicks!
Nächster Beitrag
Jobangebot: Bürokraft (w/m/d) für unsere vorbereitende Lohn- und Finanzbuchhaltung!

Hier finden Sie die jeweils letzten 4 Beiträge aus einer Kategorie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.