10.000 Euro Spende Zugunsten „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“!

Weihnachten ist für uns nicht nur eine Zeit des besinnlichen Zusammenseins, es ist auch eine Zeit, dankbar zu sein. Die kalten Wintertage lassen Raum für Reflexion über das, was ist, was war und was wir voneinander haben.

Leider haben nicht alle Menschen dieses Privileg. Weihnachten erinnert uns deshalb auch immer wieder daran, dass es in der Welt noch viel für uns zu tun gibt. Wie vergangenes Jahr auch wollten wir deshalb den Zeitpunkt nutzen, Ihr Augenmerk auf das zu richten, was wir alle individuell tun können. Deshalb haben wir uns 2023 wieder für eine Spendenaktion zugunsten einer Organisation vor Ort entschieden.

Unsere Wahl ist dieses Jahr auf die Gesellschaft „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ hier in Recklinghausen gefallen.

Was macht „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“?

Kinder drücken Trauer anders aus als Erwachsene. Der Tod eines geliebten Menschen kann in einem Kind tiefe Wunden hinterlassen und den weiteren Lebensweg nachhaltig beeinflussen. Deshalb brauchen Kinder in Trauer besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Diesem Zweck hat sich „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ verschrieben. Die Organisation kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die gerade besonders schwere Zeiten durchmachen. Dort finden sie ein offenes Ohr, Verständnis und Antworten von Fachpersonal, damit sie in ihrer Trauer nicht alleine sind.

Für diesen besonderen Zweck stellen wir als Schüßler’s Rohrreinigungsschnelldienst und Rückstauprofi GmbH & Co. KG eine Spende von 6.000 Euro zur Verfügung. Weitere 4.000 Euro kommen von Geschäftsgründer Günter Schüßler persönlich. Somit gehen von uns dieses Jahr 10.000 Euro an einen guten Zweck.

Dass Günter Schüßler dieser Organisation auch aus eigener Tasche so viel gibt, hat mehrere Gründe. Zunächst glaubt er an das Prinzip, Gutes zu tun und darüber zu reden. Dort, wo geredet wird, ist das Thema in den Köpfen der Menschen präsent. Gutes tun kann so einfach sein und fängt mit jeder/jedem von uns an. Sei es eine Spende, ehrenamtliche Arbeit oder bloß ein Herzensthema in die Welt hinauszutragen: Wir alle können etwas dafür tun, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Eine persönliche Geschichte

Zudem musste Günter Schüßler früh im Leben selbst erfahren, wie schwer der Tod eines geliebten Menschen eine Familie mit Kindern treffen kann. Nach dem Verlust eines Elternteils im Kindesalter hätte sich unser Betriebsgründer eine Gesellschaft wie „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ gewünscht. Nun gibt es sie, und wir alle können dabei helfen, solche Schicksalsschläge für die Kinder unserer Gesellschaft erträglicher zu machen. Für ihn ist die Arbeit dieser Organisation deshalb auch eine Herzensangelegenheit.

Weihnachten erinnert uns jedes Jahr daran, füreinander da zu sein und aufeinander aufzupassen. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle ermuntern: Wenn Ihnen ein guter Zweck besonders am Herzen liegt, setzen Sie sich dafür ein! Organisationen gibt es für jeden erdenklichen guten Zweck, und sie alle freuen sich über jede Zuwendung.
Die Webseite von „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ etwa finden Sie hier. Gutes tun und darüber zu reden liegt in unser aller Hände. Mit Ihrer Unterstützung kann die Welt so nachhaltig ein Stück besser werden.

Aufmerksamkeit, Fest, Gesellschaft, Gute Taten, guter Zweck, Gutes tun, Herzensangelegenheit, Hilfe, Hilfe für verletzte Kinder-Seelen, Kinder, Miteinander, Organisation, Solidarität, Spende, Spenden, Spendenaktion, Unterstützung, Weihnachten, Weihnachtszeit, Zusammenhalt, Zusammensein
Vorheriger Beitrag
Wir spenden 2000 Blatt Papier an den DRK-Kindergarten in Oer-Erkenschwick!
Nächster Beitrag
Wir blicken auf 2023 zurück, wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hier finden Sie die jeweils letzten 4 Beiträge aus einer Kategorie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.