Sanierung

Kanal- und Rohrsanierung

Kurzliner-Sanierung

Wenn in einem weitgehend unbeschädigten Rohrsystem nur wenige punktuelle Schäden vorhanden sind, können diese durch unsere Kurzliner-Sanierung sehr kostengünstig und schnell instand gesetzt werden.
Bei diesem Verfahren wird eine Glasfasermatte mit Reaktionsharz getränkt und mittels eines aufblasbaren Gummipackers an die Schadstelle gebracht. Dort wird dieser unter Druck gesetzt, und die Glasfasermatte, die sich auf dem Rücken des Gummipackers befindet, verklebt sich mit dem Altrohr. Sofort nach Ausbau des Gummipackers ist die Schadstelle wieder versiegelt und eine erneute Beschädigung des Rohres z.B. durch Wurzeleinwuchs an dieser Stelle ausgeschlossen. Die Übergänge zwischen Rohr und Kurzliner sind fließend und die hydraulische Leistung, besonders im Muffenbereich, wird deutlich verbessert.

Inliner-Sanierung

Die von uns verwendeten Inliner bestehen aus einem im Rohrdurchmesser vorgefertigten und beschichteten Polyesternadelfilzschlauch. Diese werden mit einem 2-Komponenten-Spezial-Harz getränkt und im Inversionsverfahren in das Altrohr eingebracht. Nach der Aushärtung des Harzes ist der Inliner mit dem vorhandenen Rohrsystem form- und längsschlüssig verbunden. Von der Wandstärke und Festigkeit her ist es wie ein zusätzlich eingebrachtes Kunststoffrohr, jedoch ohne Muffenverbindungen. Es übernimmt die Funktion des Altrohrs, und neue Schäden, wie z.B. Wurzeleinwuchs, werden dauerhaft verhindert.
Die extrem abrieb- und druckfeste (bis zu 2 bar) Innenbeschichtung des Inliners erhöht zusätzlich die hydraulische Funktion des Kanals und trägt zu einer besseren Ableitung der Grobstoffe im Abwasser bei.

Kanal- und Rohrsanierung

Dank moderner Technik entfällt heute oftmals das "Aufbuddeln" schadhafter Rohre, um diese zu reparieren.

Durch Kurz- und Inlinersanierung kann der Bagger zuhause bleiben, denn wir können die Rohre auch nachhaltig unter der Erde reparieren.

Auch das spart Kosten!

WEITERE INFORMATIONEN?

Tel: 08000-696007